FANDOM


  • Der Ring der Jägerin
  • Im Reich der Katzenkönigin
  • Im Auftrag der Katzenkönigin
  • Die Tochter des Sphinx

Jägermond ist eine Buchreihe, geschrieben von Andrea Schacht, bestehend aus drei Büchern, sowie der Vorgeschichte.

BücherBearbeiten

Der Ring der JägerinBearbeiten

Katharina Leyden ist eine realistische junge Frau, die gegen alles Übernatürliche eine Abneigung hegt. Als sie eines Abends von einer Katze besucht wird, die zu ihr spricht und ihr von einem geheimnisvollen Buch erzählt, das angeblich eine Vorfahrin Katharinas geschrieben haben soll, zweifelt sie daher zunächst an ihrem Verstand. Doch bald ist ihre Neugier geweckt, und sie beginnt, sich mit dem Leben jener mysteriösen Katharina vom Walde zu beschäftigen …

Jägermond - Im Reich der KatzenköniginBearbeiten

Vielleicht ist Che-Nupet wirklich eine etwas ungeschickte Katze und vielleicht sogar etwas zu mollig. Aber sie ist schließlich auch nur Wächterin in den Grauen Wäldern im Reich der Katzenkönigin, und es ist nicht ihre Aufgabe, gefährliche Abenteuer zu bestehen. Doch als Königin Bastet Merit von einem Besuch in der Welt der Menschen nicht zurückkehrt, ist Che-Nupet fest entschlossen, ihren Teil zur Rettung beizutragen. Denn natürlich kann man die Sicherheit einer Königin icht einigen unerfahrenen Katers überlassen...

Bastet Merit, die Königin des Katzenreichs Trefélin, besucht unsere Welt, um von ihrer sterbenden Menschenfreundin Gesa Abschied zu nehmen. Doch bei dem Besuch kommt es zur Katastrophe. Bastet verliert ihr magisches Ankh und ist nicht nur in unserer Welt gefangen, sondern auch im Körper einer wehrlosen Hauskatze. Ihre einzige Chance ist der Ohrring, den sie einst Gesa schenkte und der über die gleichen Fähigkeiten verfügt wie das Ankh. Aber Gesa hat den Talisman ihrer Enkelin Feli hinterlassen – und es nicht mehr geschafft, die junge Frau auf ihr Erbe vorzubereiten. Feli ahnt nicht, was auf sie zukommt. Bis drei ziemlich unerfahrene Kater in Menschengestalt auf der Suche nach ihrer Königin unvermittelt bei ihr auftauchen. Außerdem ist Finn, der Bruder von Felis bester Freundin, ebenfalls in die Sache verwickelt. Und obendrein ist er auch noch in sie verliebt! Als ob Feli nicht schon genug eigene Probleme hätte ...

Jägermond - Im Auftrag der KatzenköniginBearbeiten

Eigentlich ist die manchmal etwas tapsige Katze Che-Nupet der Ansicht, dass sie bereits genug Abenteuer erlebt hat. Immerhin war sie maßgeblich daran beteiligt, die Intrigen des ruchlosen Imhotep zu durchkreuzen. Doch nun wird Che-Nupet erneut aus dem magischen Katzenreich Trefélin in die Welt der Menschen geschickt. Es soll ein ruhiger, gemütlicher Ausflug werden. Sie ahnt nicht, dass sie und ihre Freundinnen dort bereits von dem hinterhältigen Kater Shepsi erwartet werden, bis es für eine von ihnen zu spät ist. Doch niemand sollte sich von Che-Nupets zur Schau getragener Gemütlichkeit täuschen lassen. Ihr Zorn kann schrecklich sein!

Frieden ist eigekehrt in Trefélin, dem Reich der Katzen. Imhotep, der Aufständige, streift nach seinem gescheiterten Umsturzversuch durch die Grauen Wälder, wohin er - jeglicher Macht und Erinnerung beraubt - verbannt wurde. Sein geflohener Gefolgsmann Shepsi ist nach wie vor im Besitz seines magischen Ohrrings und somit seiner Macht. Nach einem Jahr des Friedens entsendet Trefélins Königin, Bastet Merit, die Kätzinnen Seba und Tija in die Menschenwelt, wo sie - für Katzen sehr prestigeträchtige - Kopftücher beschaffen sollen. Auch die drei chaotischen Kater Ani, Pepi und Sem sowie die etwas träge Che-Nupet begeben sich auf Wunsch der Königin dorthin. Doch der niederträchtige Shepsi hat sie bereits erwartet. Sein Ziel ist es, einen der magischen Ohrringe für seinen Meister Imhotep in die Klauen zu bekommen. Dafür ist er bereit, über Leichen zu gehen - und bald findet er sein erstes Opfer...

Jägermond - Die Tochter des SphinxBearbeiten

Feli gelingt es, aus einem verunglückten Auto nicht nur die Fahrerin zu retten, sondern auch ihre weiße siamesische Katze. Feli erkennt deren Ohrring, der sie als Bewohnerin des magischen Katzenreichs Trefélin ausweist. Der letzten Bitte der weißen Siamesin folgend, bringt Feli sie zurück in ihre Heimat. Dort erfährt die junge Frau Schreckliches. Irgendjemand ermordet in der Welt der Menschen Katzen. Gemeinsam mit ihren Freunden beschließt Feli, die Schuldigen aufzuspüren. Sie ahnen nicht, wie skrupellos ihr Gegner ist – bis auf sie geschossen wird.