FANDOM


Dieser Artikel ist unvollständig. Hilf mit, indem du ihn erweiterst!

Bastet Merit
Namen
Alter Name:
Königin:
Merit[1]
Bastet Merit[2]
Allgemeines
Alter: beinahe 180 Jahre[3]
Clan: fel'Landa[4]
Rang: Königin
Status: Verstorben
Auftritte
Lebend: Der Ring der Jägerin, Im Reich der Katzenkönigin, Im Auftrag der Katzenkönigin, Die Tochter des Sphinx

Bastet Merit war eine edle,[5] getupfte,[6] grauschwarze Kätzin[7] mit grünen Augen, einem schwarz geringelten Schwanz,[8] einem schlanken Hals[9] und einer schwarzen Pfote.[10]

AuftritteBearbeiten

Der Ring der JägerinBearbeiten

Bastet Merit wird von im Kampf gegen die Ratten, die Trefélin erobern wollen, von einer Ratte verletzt. Hatschepsut, eine ihrer Hofdamen, kann die Ratte töten, stirbt dabei jedoch selbst. Im Gegensatz zu Ramses, der auch verletzt wird, ist Bastet Merit monatelang daran erkrankt, weswegen Katharina Leyden ihr helfen soll. Sie gibt zu, als Katharina sie befragt, dass sie Hatschepsut für sehr schön hält und ihr Aussehen beneidet, wodurch sie dann wieder gesund wird.

Im Reich der KatzenköniginBearbeiten

Bastet Merit begibt sich mit Mafed in die Menschenwelt, um sich von Gesa zu verabschieden und ihr den Weg zu den Goldenen Steppen zu gewähren. Auf dem Rückweg wird sie, nachdem Mafed durch den Dolmen in die Grauen Wälder gelangt, von Finns Freunden angegriffen und in einer Jacke gefangen gehalten. Finns Freunde wollen sie auf einem Stock aufspießen und grillen; Finn sagt jedoch, dass das Tierquälerei sei und prügelt sich mit seinen Kumpels, so dass sie Bastet Merit freilassen. Diese verliert dabei aber ihr Ankh, das Finn an sich nimmt.
Da Bastet Merit ihr Ankh verloren hat, muss sie bis zum nächsten Silbermond in der Menschenwelt ausharren, also bis Amun Hab jemanden zu ihr schicken kann. Zwei Tage vor Silbermond wird sie aber von Nathan gefangen genommen und in ein Tierheim gebracht, wo sie auf Scaramouche trifft und ihm ihre Lage erklärt. Scaramouche willigt ein, ihr zu helfen.
Mit Hilfe der Katzengeborenen im Tierheim gelingt es den beiden aus dem Tierheim zu fliehen. Bei der Überquerung einer Straße wird Scaramouche jedoch von einem Lastwagen angefahren und stirbt am Straßenrand. Er überbringt für Bastet Merit jedoch eine Nachricht, die kurz darauf in Trefélin ankommt.
Bastet Merit setzt ihren Weg alleine fort und erreicht den Dolmen, wo sie Nefers Duftmarken findet. Nefer befindet sich jedoch nicht mehr am Dolmen. Sie beschließt erneut zu Nathan zu gehen und findet dort eine Unterkunft und einen Freund.
Am Silbermond geht Imhotep durch den Dolmen in die Menschenwelt und versucht, in Gestalt eines Menschen die nun bei Nathan heimische Bastet Merit zu töten, da er hofft, dadurch selbst König zu werden. Allerdings funktioniert dieser Versuch dank Nathan nicht.
Später wartet sie mit Nathan beim Dolmen als Felina, Finn, Nefer und Che-Nupet um nach Trefélin zurückzukehren. Bastet Merit bekommt ihr Ankh wieder und damit auch ihre richtige Größe und urteilt über Imhotep, verleiht Finn und Nathan aber auch Ringe. Danach kehren sie, Nefer, Che-Nupet und Imhotep zurück nach Trefélin.

Im Auftrag der KatzenköniginBearbeiten

Sie beauftragt Tija, Seba und Che-Nupet in Begleitung von Sem, Ani und Pepi in die Welt der Menschen zu gehen um neue Kopftücher zu besorgen. Nefer wiederrum schickt sie nach Witterlande, damit er dort von dem Weisen Sarapis lernt und dessen Posten als Berater der Clanchefin Nephthys übernimmt wenn der Weise verstirbt.
Als auch Felina, Che-Nupet und Tija nach Trefélin kommen, erfährt sie von Geomanten das das Schlangensiegel gebrochen ist, was bedeutet das Schlangen nun in Trefélin Unruhe verbreiten. Amun Hab schickt Nefer und Felina um wegen der Schlangen mit El Rey, dem König der Adler zu sprechen. Bevor diese gehen macht Bastet Merit eine Ringzeremonie, da die Ringe langsam an Kraft verlieren. Auch Felina, Nefer und Che-Nupet sind dort anwesend.

Die Tochter des SphinxBearbeiten

Sie lässt Felina und Finn willkommen heißen und singt dann mit den anderen Katzen die große Klage für Minerva. Nach der Klage schickt sie Tanguy in Begleitung von Abi in die Berge zu den Raubkatzen.
Von Felina und Che-Nupet erfährt sie das sich der Riss des schwarzen Sumpfes vergrößert hatte und sucht mit Amun Hab nach einer Lösung. Schließlich hört sie von Finn das sich die Lage verschlimmert hatte und das Tamara Sommerwind in Trefélin ist.
Mit Amun Hab beschließt sie das sie Heldenwasser benötigen und schickt Nefer, Finn und Tanguy zum Land unter dem Jägermond. Als Felina und Che-Nupet mit dem Topf der mit Rinnsal aus dem schwarzen Sumpf gefüllt ist, zu ihr kommen, schickt sie diese zum schwarzen Sumpf um den Topf zu beseitigen.
Weil sich der Zustand des schwarzen Sumpfes verschlimmert und nun ein Opfer gebraucht wird um Trefélin zu retten, stürzt sich Bastet Merit in das brodelnde Schwarz. Ihr Name wird nie in Vergessenheit geraten.

AussehenBearbeiten

Als Katze war Bastet Merit eine edle,[5] getupfte,[6] grauschwarze Kätzin[7] mit grünen Augen und einer schwarzen Pfote.[10]

Als Mensch war sie eine schlanke,[11] sehr schöne, junge[12] Frau mit grünen Augen und kurzen,[12] grauschwarzen Haaren.[11]

CharakterBearbeiten

Bastet Merit war eine sehr herrische Kätzin, die nicht selten unschöne Worte benutzte. Sie hielt viel von sich selbst und ihrer Position als Königin und erwartete deshalb von Anderen, dass sie ihr Respekt erwiesen. Außerdem hatte sie eine Schwäche für Leberwurst.

SonstigesBearbeiten

  • Sie wurde oft Majestät genannt, da sie die Königin war.

QuellenBearbeiten